Demonstration gegen den III. Weg in Marzahn-Hellersdorf

Am 08.07. haben wir uns an einer Demonstration gegen den III. Weg im Osten Berlins beteiligt. Marzahn-Hellersdorf ist ein Berliner Randbezirk, in dem vor allem Arbeiter:innen leben und von Plattenbausiedlungen geprägt ist. Dort gewinnt seit einiger Zeit die AfD an Aufschwung und dort hat sie mit dem „La Festa“ auch einen ihrer letzten Veranstaltungsräume in Berlin. Auch andere Akteure der faschistischen Bewegung, allen voran der III. Weg, versuchen, in Marzahn-Hellersdorf Fuß zu fassen.

Um auf die Aktivitäten der faschistischen Bewegung aufmerksam zu machen und ihren Lügen etwas entgegenzusetzen, haben junge Antifaschist:innen im Stadtteil eine Demonstration organisiert, an der sich etwa 300 Menschen beteiligten. In kämpferischen Reden wurden lokale rechte Akteure porträtiert und die Lügen des Faschismus enttarnt. Als Internationale Jugend haben wir eigene Flyer und die aktuelle Printausgabe der Zeitung „Perspektive Online“ verteilt. Die Zeitung veröffentlichte auch einen Artikel zu den Machenschaften des III. Weg: https://perspektive-online.net/2023/07/faschistische-schlaegerbanden-treten-offensiver-auf/

Dass der lll. Weg im Vorhinein erfolglos versucht hat, die Demoroute mit seiner Propaganda zu verunstalten und die Demonstrant:innen fast dauerhaft gefilmt hat, zeigt: Unsere Politik ist richtig. Getroffene Hunde bellen!

Mehr zu unserer Meinung zum Faschismus: https://internationale-jugend.de/index.php/2021/09/23/alle-zusammen-gegen-den-faschismus/