[Berlin] 8. Mai – Tag der Befreiung

Am 8. Mai haben wir gemeinsam mit ZORA Berlin und anderen Antifaschist:innen in Pankow der Befreiung und den 13 Millionen gefallenen Soldat:innen der Roten Armee gedacht. Vor 78 Jahren zwangen die Sowjetunion und die restlichen Alliierten den deutschen Faschismus in die Knie, die Wehrmacht kapitulierte bedingungslos. Der Nährboden des Faschismus, den Kapitalismus, ging man nach der Befreiung in den westlichen Besatzungszonen aber nicht an. Auch viele hochrangige Nazis, wie Reinhard Gehlen, wurden in den westlichen Besatzungszonen und später in der BRD nicht belangt. Stattdessen bekamen sie hohe Posten in Militär und Geheimdiensten und bauten diese maßgeblich mit auf. Kampf dem Faschismus bedeutet für uns heute wie damals: Kampf dem Kapitalismus!