[Leipzig] Heraus zum 1. Mai – Aufruf für den Sozialistischen Block

Heraus zum 1. Mai – Hinein in den Sozialistischen Block!

Krieg, Aufrüstung, Wehrpflicht, Wirtschaftskrise, Bankencrash, Naturkatastrophe, Femizide, faschistischer Terror, Repression…

Die Schlagzeilen nehmen kein Ende. Sie überrollen uns wie eine Flut und es scheint kaum möglich, im Dschungel der Informationen noch einen klaren Blick zu behalten. Doch genau diese Klarheit brauchen wir heute mehr denn je. Die Klarheit darüber, in welcher Situation wir uns als Arbeiter:innenklasse befinden hier in Deutschland und auf der ganzen Welt. Denn weder die Wirtschaftskrise noch die weltweite Kriegstreiberei und Aufrüstung trifft alle Menschen gleich. Während bei den Konzernchefs und Machthaber:innen die Sektkorken knallen, wird unser Geldbeutel immer schmaler. Unsere Rechte werden angegriffen, Proteste werden immer weiter eingeschränkt, Lebensmittel und Mieten sind kaum noch bezahlbar, aber für die Bundeswehr sind Milliarden da. Für eine Bundeswehr, die verzweifelt nach neuem Kanonenfutter fischt, in den Sozialen Medien, in Schulen, auf Messen, in der Werbung.

Es geht um jede einzelne Person von uns. Vor niemandem werden die Entwicklungen halt machen und es liegt an uns, dem Ganzen eine Alternative entgegenzusetzen. Wir sind nicht so machtlos, wie wir uns manchmal fühlen, im Gegenteil! Wir haben Einfluss auf die Entwicklung der Geschichte und müssen diese Verantwortung wahrnehmen. Wir müssen Tatsachen schaffen und der Realität ins Auge blicken: Der Kapitalismus bietet uns keine Zukunft. Wir steuern gerade zu auf einen nächsten Weltkrieg, die Umwelt steht kurz vor dem Kollaps und Millionen weltweit werden in den nächsten Jahren ihrer Existenz beraubt und in Armut und Elend leben. Die erkämpften Rechte von Frauen können uns jederzeit wieder genommen werden und LGBTI+ Rechte werden mit den Füßen getreten.

Aber den Kopf in den Sand zu stecken hat noch nie eine Revolution ausgelöst! Eine organisierte Arbeiter:innenklasse aber schon. Eine Arbeiter:innenklasse, die sich ihrer Macht als Mehrheit der Gesellschaft wieder bewusst wird. Die sich darüber im Klaren ist, dass wir selbst diejenigen sind, die das Ruder rumreissen können für eine Zukunft in unserem Interesse! Für eine Zukunft, in welcher nicht mehr nach Profitinteressen produziert wird, sondern nach unseren grundlegenden Bedürfnissen.

Für eine Zukunft, in welcher die Produktion und das gesellschaftliche Leben nicht mehr von wenigen, sondern von der Mehrheit der Gesellschaft – der Arbeiter:innenklasse – kontrolliert und organisiert wird. Für eine Zukunft, in welcher wir nicht mehr nach Geschlechtern, Herkunft und „Hautfarbe” gespalten werden. Für eine Zukunft, in welcher wir unsere Talente und Potentiale frei entfalten und unsere Ketten endgültig sprengen können!

Überall auf der Welt sehen wir, dass der Widerstand lebt. Im Iran, in Rojava, in der Türkei, in Palästina, in Indien, in Frankreich. Auf kaum einem Fleck der Erde nehmen die Menschen ihre Lage einfach so hin. Schließen wir uns ihnen an!

Für eine Zukunft ohne Krieg, Krise und Patriarchat! 

Hinein in den Sozialistischen Block!

01.05. // Südplatz // 15:00 // Sozialistischer Block