Solidarität mit der Revolution in Rojava! Nieder mit dem türkischen Faschismus!

Am 19. Juli feierte die Revolution in Rojava ihren 10. Jahrestag. In zahlreichen Städten waren wir deshalb auf der Straße, um den Kampf der Völker Westasiens gegen den Imperialismus zu unterstützen.

Rojava, der Westen Kurdistans, spielt in diesem Kampf eine besondere Rolle. Im Juli 2012 begann dort eine demokratische, antiimperialistische Revolution gegen die imperialistischen Mächte und den syrischen Kolonialstaat.

Seitdem steht die Revolution unter dem Druck der Kolonialstaaten Türkei, Syrien, Iran und Irak, die die verschiedenen Teile Kurdistans auspressen.

Wir unterstützen die Revolution in Rojava, weil sie sich gegen die koloniale Unterdrückung Kurdistans stellt, den Aufbau einer demokratischen Gesellschaft und große Schritte bei der Befreiung der Frau ermöglicht hat. Zugleich ist sie eine Revolution aller Völker Rojavas und nicht nur der Kurd:innen und eröffnet den Weg zu einer sozialistischen Entwicklung in der Region. Damit bietet sie insbesondere der werktätigen Jugend eine Perspektive im Kampf gegen das imperialistische System.

In den letzten Wochen verstärkt der türkische Kolonialstaat seinen Druck auf die Revolution. Die Revolutionär:innen bereiten sich auf eine neue Großoffensive gegen Rojava vor. Der türkische Staat fürchtet die Revolution, weil sie eine Inspiration für alle fortschrittlichen Kräfte ist, die das faschistische AKP-Regime bekämpfen. Zudem will die Türkei ihre Träume eines neo-osmanischen Reichs verwirklichen und auch den Chauvinismus in der eigenen Bevölkerung schüren, um drohenden Kämpfen gegen die katastrophale wirtschaftliche Lage im Land entgegen zu wirken.

Für uns als Internationalist:innen ist es deshalb eine wichtige Aufgabe, die Revolution und ihre erkämpften Fortschritte auch hier zu verteidigen. Denn auch die Bundesrepublik arbeitet mit der Türkei zusammen und hat Waffen geliefert, mit denen unsere Genoss:innen in Kurdistan abgeschlachtet werden.

In vielen Städten sind Aktionen für den Tag X, den Tag des Beginns der Großoffensive, angekündigt. Beteiligt euch an ihnen! Die Rojava-Revolution zeigt uns, dass es möglich ist, für eine Gesellschaft zu kämpfen, die uns Jugendlichen eine lebenswerte Zukunft bietet.

Verteidigen wir die demokratische Revolution in Rojava!

Nieder mit Faschismus und Imperialismus!